Messtechnik

Fachmännisch durchgeführte Feuchtigkeitsmessungen

Feutigkeitsmesstechnik vom Profi

Weitere wertvolle Serviceleistungen: unsere fachmännisch durchgeführten Messungen zum Feuchtigkeitsgehalt von Luft und Bausubstanz.

Um den Fortschritt einer Bautrocknung genau zu dokumentieren, führen wir zu Beginn der Trocknungsmaßnahme eine Feuchtigkeitsmessung vor.

Diese Messung wird anschließend in regelmäßigen Abständen wiederholt und dokumentiert so die Abnahme der Feuchtigkeit in einem Raum (Messprotokoll). Professionell ist auch unsere eingesetzte Messtechnik: Bei der Feuchtigkeitsmessung arbeiten wir ausschließlich mit Profi-Messgeräten, die eine umfassende Datenerfassung erlauben und ein breites Funktionsspektrum abdecken. 

CM-Messung (Caliumcarbid-Verfahren)

CM-Messung bei Estrichtrocknung

Eine CM-Messung (Caliumcarbid-Messung) ist ein gängiges und anerkanntes Verfahren, um den Feuchtigkeitsgehalt von mineralischen Baustoffen zu messen. Die Messung selbst ist sehr einfach und schnell durchzuführen.

Von dem Baustoff, dessen Feuchtigkeitsgrad gemessen werden soll, wird eine kleine Probe entnommen. Mit einem speziellen Messgerät kann dann aus den Baustoff-Partikeln auf einfachem Weg der aktuelle Feuchtigkeitswert ermittelt werden.

Dry Energy führt vor Ort bei Kunden CM-Messungen mittels Caliumcarbid-Verfahren durch. Ganz gleich, ob der Feuchtigkeitsgehalt von Wänden, Böden oder einem frischverlegten Estrich bestimmt werden soll: Wir sagen Ihnen, wie trocken oder feucht die einzelnen Bereiche eines Gebäudes wirklich sind.

Thermographie - Wärmebrücken u. feuchte Bereiche sichtbar machen

Thermographie zur Wasserschadenbeseitigung

Überall dort, wo es in Wohnbereichen zu Wärmebrücken kommt, besteht die Gefahr der Schimmelbildung. Denn immer dort, wo warme Luft auf kalte Oberflächen trifft, bildet sich Kondenswasser, das sich in Wände oder Decken absetzen kann. Mittels Thermographie lassen sich ganz einfach Wärmebrücken in Wohnräumen aufspüren, feuchte Bereiche identifizieren oder die Bildung von Feuchtigkeit präventiv verhindern.

Dry Energy hat zur Wärmemessung von Bauteilen wie Decken, Böden oder Wänden eine hochwertige Wärmebildkameras im Einsatz, anhand der sich kleinste Temperaturunterschiede sehr präzise darstellen und bewerten lassen. So lassen sich nicht nur kleinste Feuchtstellen einfach orten, sondern auch gleich die Ursache für die Entwicklung von Feuchtigkeit zuverlässig eruieren.

Böden sicher Trocknen auch mit Fußbodenheizung

Ein weiterer großer Vorteil von Wärmebildkameras: Bei der Dämmschichttrocknung eines Bodens mit Fußbodenheizung lässt sich mit einer Wärmebildkamera exakt sichtbar machen, an welchen Stellen die Warmwasserleitungen im Boden verlaufen. Die Löcher, die im Zuge der Dämmschichttrocknung in den Estrich gebohrt werden müssen können dann so gesetzt werden, dass die Leitungen im Boden nicht beschädigt werden.

Suchbegriffe: Trocknungservice, Messtechnik, CM-Messung